Ausflug, Leben, Papier, Produkte
Schreibe einen Kommentar

Unterwegs

Ist es tatsächlich schon wieder zwei Wochen her? Wie so oft wollte ich diesen Beitrag schon viel früher schreiben. Aber so ist das eben.

Dieses Jahr wollte ich mal was Neues ausprobieren und deshalb habe mich für den hello handmade markt in Hamburg angemeldet. Mitte Oktober sind wir also nach Hamburg gedüst. Zum Glück hat der Herr K. mich begleitet. Mein Koffer war nämlich sauschwer. (Und das Hotel hatte keinen Aufzug – wo gibt’s denn sowas?! – und das Zimmer war im 5. Stock. Hilfe!) Außerdem hat er mir ein mobiles Gestänge gebaut, damit ich meine Girlanden aufhängen konnte und beim Aufbauen hat er mir auch geholfen. Mein bestes Stück. Merci Chérie!

Der Markt war hervorragend organisiert und ich hatte sehr nette Standnachbarn:
Gundi mit wunderschöner Keramik auf der einen, und Davide und Constanze von Vitelum auf der anderen Seite. Ansonsten habe ich von Hamburg und auch vom restlichen Markt nicht viel mitbekommen. Ein besonderes Highlight war ein unverhofftes Wiedersehen: Ich wusste, dass die Tinee von Siebenmorgen da ist, bei der ich letztes Jahr den Stempelschnitzkurs gemacht habe. Aber ich wusste nicht, dass sie eine ehemalige Kollegin von mir aus Stuttgart im Schlepptau hatte. Das war vielleicht ein Hallo! Nicht nur hello handmade, hello Hudda! Das hat mich wahnsinnig gefreut.

Es gab auch eine offizielle Fotografin, die auch die schönen Bilder von  meinem Stand gemacht hat. (Auch das Beitragsbild ist ©Vanessa Chytrek für hello handmade.)

©Vanessa Chytrek für hello handmade

©Vanessa Chytrek für hello handmade

So war das mit meinem Hamburg-Abenteuer. Schön, aber es liegt halt abgelegen, das Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.