Alle Artikel in: Kleine Freuden des Alltags

Die dümmsten Bauern…

Was hier aussieht wie leicht unförmige Wachteleier, ist in Wirklichkeit unsere Kartoffelernte. Oder wenigstens ein Teil davon. Ich tröste mich damit, dass die Kartoffelgröße ja angeblich Rückschlüsse auf die Intelligenz der Erzeuger zulässt 🙂 Aber keine Angst! Die Gefahr, dass wir jetzt überheblich werden, besteht nicht. Ein paar größere Exemplare waren schon auch dabei.

Hölzlar

Das sind sie also, meine neuen »Hölzlar«! So heißen die Holzschuhe mit Kuhfell im Bregenzerwald. Sie sind mit Schaffell gefüttert und sehr gemütlich. Ich habe sie schon zum Geburtstag bekommen, aber leider waren sie mir ein kleines Bisschen zu eng. Deshalb haben wir am Montag unseren Ausflug nach Bezau gemacht, um zu schauen, was man da machen kann. Der Besuch im Laden der Familie Devich war ein echtes Erlebnis. Von Geheimtipp kann man da nicht gerade sprechen. In einem Raum mit einer gefühlten Deckenhöhe von einmetersiebzig und voll mit vollen Schuhregalen, scharten sich ungefähr fünfzig Kunden um eine Verkäuferin. Und es kamen immer mehr! Während meine Schuhe beim Weiten waren, habe ich versucht mich ganz klein zu machen und habe das Treiben beobachtet. Gleichzeitig habe ich den Herrn K., der plötzlich auch welche haben wollte, bei seiner Schuhauswahl unterstützt. Am Ende musste ich den Laden wegen Hitze und Völle aber doch verlassen und habe draußen gewartet, bis sich Herr K. für sein Paar entschieden hat. Und so sieht es jetzt aus, wenn sich Herr und …

Willkommensgruß

Seit dem ersten April haben sich die Gewohnheiten im Hause K. schlagartig geändert. Ich muss jetzt sehr früh aufstehen. Nicht früh, SEHR früh. Vorgestern habe ich nämlich eine neue Stelle in Österreich begonnen. Was das frühe Aufstehen allerdings gemindert hat war die Herzlichkeit, mit der ich dort empfangen wurde. Zuerst habe ich noch vor Amtsantritt eine Postkarte nach hause geschickt bekommen, und dann bin ich in der Firma auch noch mit Blumen begrüßt worden. Die habe ich heute mit heim genommen und — jetzt haltet Euch fest: Sogar die Vase darf ich behalten! Well done, neuer Arbeitgeber. From april first the customs of house K. have all of a sudden changed. I have to get up very early. Not early, VERY early. The day before yesterday I started a new job in Austria. What moderated the I-have-to-get-up-insanely-early-situation was the cordial welcome I received. First I got a postal card in my mailbox even before I started, and then I was given flowers on my first day. The flowers I brought home today and now guess …

Bügeln vom anderen Stern

Meine Mutter denkt ja, Bügeln sei aus der Mode. Aber nicht bei uns! Oder seien wir ehrlich: Ich habe das Bügeln mit in die Ehe gebracht. Denn erstens bin ich die Tochter einer Meisterbüglerin und zweitens habe ich Bügeln studiert. Frau S.-H. aus M. kann das bestätigen, sie war dabei! Und als meine zehn Jahre alte Bügelstation von Tchibo kürzlich ihren letzten Dampf aus Poren verzischt hat, wo eigentlich gar kein Dampf herauskommen darf, und uns die Sicherungen um die Ohren geflogen sind war klar: Wir Ich brauche Ersatz. Nach einer ziemlich kurzen Recherche im Internet wusste ich: Dieses Schätzchen möchte ich haben! Mein findiger Ehemann, der mich in allen Angelegenheiten vorbildlich unterstützt, hat auch ein sehr günstiges Angebot im Internet entdeckt und zack war die neue Dampfstation bestellt. Jetzt ist sie da und was soll ich sagen? Ein Traum! Wenn man sie einschaltet, leuchtet der Tank sogar in bläulichem LED-Weiß! Deswegen Bügeln vom anderen Stern. So schön! P.S.: Ich habe mal fast einen Heiratsantrag bekommen, als ich nebenbei bemerkte, dass ich auch Bettwäsche bügle. …

Kleine Freuden des Alltags #2

JA!!! Sie ist wieder repariert! Was habe ich sie vermisst. Meine Freundin, die Parktafel war ein paar Wochen außer Betrieb, und das war echt blöd. Im Ernst, so eine Parkanzeige vor dem Fenster kann ich nur empfehlen! Nicht nur, dass sie mich an meine ehemaligen Kollegen erinnert. Nein! Man kann sich auch lustige Spiele damit überlegen. Zum Beispiel, dass man bei einer Schnapszahl Schokolade essen muss. Oder bei einer glatten Zahl auf einem Bein um den Tisch hüpfen. Oder oder oder! Wenn man sich für jede Zahl etwas überlegen würde, gibt es theoretisch 1200 Möglichkeiten. So viel fällt mir leider nicht ein. Aber Euch vielleicht? Wer hat die besten Ideen? Vielleicht schreibt Ihr mir Eure Vorschläge. Das würde mich sehr freuen! P.S.: Während ich hier schreibe steht die Anzeige auf 607. Hallo Sabrina! Yes!!! I missed it very much! My friend the parking board was out of order for the last few weeks, which I found pretty annoying. Seriously, I highly recommend having a parking board in front of one’s window. It reminds me not …