Kleine Freuden des Alltags, Leben, wohnen
Kommentare 2

Blaue Stunde

Liebe Freunde, es geht weiter im Renovierungs-Takt. Nachdem Schlaf- und Ankleidezimmer zwar noch nicht ganz fertig, aber doch bewohnbar sind, ist als nächstes unser Arbeitszimmer dran. Also eigentlich mein Arbeitszimmer. Ich trau es mich gar nicht laut zu sagen, weil es so ein Luxus ist. Ein eigenes Arbeitszimmer, wow! Herr K. bekommt nur eine ganz kleine Ecke. Aber der hat ja ein Büro. Kann man zwar nicht ganz vergleichen, aber trotzdem 🙂

Als es um die Frage der Wandfarbe ging, dachte ich plötzlich, warum muss eigentlich immer alles weiß sein? und habe mich kurzentschlossen für Blau entschieden. Die schönste blaue Farbe, die wir auf die Schnelle gefunden haben, war „Blaue Stunde“ beim Obi. Und weil der Name so schön und es außerdem das letzte Farbeimerchen im Regal war, wollte ich die Farbe erst recht haben. Herr K. war nicht so überzeugt (und ist es auch immer noch nicht), aber bei mir löst die blaue Fläche den spontanen Impuls aus, die Wand umarmen zu wollen. Keine Ahnung warum, aber irgendwas an der Entscheidung scheint richtig gewesen zu sein.

Die restlichen Wände sind übrigens roh geblieben. Aus Zeitgründen und weil ich den Industrieschick irgendwie mag.

Rohe Wand

Und weil ich mag, wie die alten Spuren etwas von der Geschichte des Hauses erzählen.

War da vielleicht mal eine Bordüre?

Und wenn ich irgendwann so gut organisiert bin, dass ich noch die passenden Möbel wie zum Beispiel ein paar Regale habe, und sich hier nicht mehr lauter Kisten stapeln, dann zeige ich irgendwann mal Bilder vom ganzen Raum und nicht bloß langweilige Flächen. Aber eins nach dem anderen. Auf dem Weg zum trauten Heim freue mich über jedes Etappenziel. Bis dahin habe ich Geduld. Und die braucht Ihr eben auch 🙂

2 Kommentare

  1. Katrin sagt

    Hallo Sabine,
    ich finde das Blau so wunderschön, dass ich gleich neidisch werde ;-). Es erinnert mich irgendwie an Urlaub am Meer im Süden, Griechenland vielleicht …
    LG Katrin

    • Sabine sagt

      Liebe Katrin,

      an Urlaub und Meer habe ich noch gar nicht gedacht. Aber vielleicht fühle ich mich deshalb unbewusst so hingezogen zu meiner blauen Wand, wer weiß?
      Falls Du selber noch eine Wand übrig hast – blaue Stunde beim Obi! Die Farbe war aber keine Obi-Eigenmarke. Die Marke weiß ich gerade leider nicht mehr.

      Herzliche Grüße vom unteren Landkreis,
      Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.