Serien
Kommentare 2

Serien 2014

Genau kann ich es nicht mehr sagen, aber die Vorliebe für Fernsehserien hat bei mir glaube ich mit »Ein Colt für alle Fälle« begonnen. Erinnert Ihr Euch?

In der Zwischenzeit hat sich in Sachen Serien viel getan, und ich schaue immer noch gerne.  Heute möchte ich Euch »meine« Serien 2014 vorstellen. Dazu wollte ich eigentlich die jeweiligen Trailer hier einbetten? verlinken? wie sagt man? Aber im Rückblick finde ich die meisten davon zu brutal um sie hier direkt zu zeigen. Huch! Ich mag halt spannende Geschichten. Die Links führen jetzt erstmal zu Wikipedia. Wer möchte, kann sich ja von dort weiterklicken. Aber seid gewarnt! Die ersten vier sind nicht unbedingt was für schwache Nerven. Ich habe für den Fall auch immer ein Sofakissen parat. Also. Hier sind unsere Serien 2014 in zufälliger Reihenfolge:

True Detective

Krimi. Matthew McConaughey als ganz schön abgewrackter Polizist. Diese schauspielerische Leistung hat mich sehr beeindruckt.

Top of the Lake

Nochmal Krimi. Von der Stimmung her ähnlich wie True Detective. Spielt in Neuseeland. Mystisch.

Game of Thrones

Epische Fantasy. Die Bücher habe ich alle vorher gelesen, sonst könnte ich die Serie vermutlich gar nicht anschauen. Zu gnadenlos und unvorhersehbar das Ganze. Auch wenn es natürlich Unterschiede zum Buch gibt, ist die Serie erstaunlich gut umgesetzt.

Orphan Black

Sience Fiction. Eine relativ neue Entdeckung, die uns zwischen den Jahren in Atem gehalten hat. Im April geht’s mit der dritten Staffel weiter und ich kann es kaum erwarten. Die Haupdarstellerin spielt ganz viele verschiedene Rollen (es geht um Klone) und das macht sie echt fantastisch. Vor allem, wenn sie auch noch als der eine Klon in die Rolle eines anderen Klon schlüpfen muss. Wahnsinn!

Aber nicht dass Ihr denkt, ich mag es nur brutal und spannend. Nein! Ich mag es natürlich auch komisch und romantisch. Ohne Sofakissen zu empfehlen sind:

Pushing Daisies

Wie beschreibt man Pushing Daisies? Ich würde sagen, es ist ein ziemlich schräges Märchen. Die Ausstattung ist sehr bunt und sehr liebevoll (Lampen in Kirsch-Form!) und zwischendurch gibt es Musik! Yeah! Es lebe das Musical!

und last but not least:

Downton Abbey

Von Downton Abbey kann ich überhaupt nicht genug schwärmen. Die Ausstattung ist vom aller aller feinsten und historisch sehr auf Genauigkeit bedacht. Man lernt viel über die sich verändernden Zeiten im England des beginnenden 20. Jahrhunderts und gleichzeitig ist das Drehbuch spannend, tragisch und herzzerreißend. Wer Downton Abbey noch nicht gesehen hat: UNBEDINGT ANSCHAUEN!!!
Hier eine kleine Lieblingsszene:

Und was schaut Ihr so?

2 Kommentare

  1. Mensch, wenn die Abende nicht so kurz und so muede waeren….. Danke fuer die Tipps. Von Downtown Abbey habe ich schon so viel Gutes gehoert. Vielleicht muss ich das jetzt wirklich mal angehen. Wir hier in Reutenen sind uebrigens Breaking Bad-ler. Liebe Gruesse und einen schoenen Tag!

    • Sabine sagt

      Liebe Sabine,
      ja die Zeit! Aber Downton Abbey ist es auf jeden Fall wert! Und eine Staffel hat ja immer nur zehn Folgen 😉 Ich kann sie Dir gerne ausleihen, wir haben (fast) alle. Zwar nur auf englisch, aber das ist bei Euch ja kein Problem.
      Viele Grüsse,
      die andere Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.